Die Kartler beim Sporrer

am Mittwoch, 27 November 2013. veröffentlicht in JU Region Neunburg

junger Schafkopfspieler holte den ersten Preis

Die Kartler beim Sporrer

Um einen hohen Gewinn spielten beim traditionellen Preisschafkopf der CSU / JU Neunburg vorm Wald 88 Teilnehmer an 22 Tischen. Doch auch wer an diesem Abend im Gasthof Sporrer weniger Glück hatte, durfte sich freuen. Jeder Teilnehmer erhielt einen Sachpreis, gespendet von den örtlichen Unternehmen.

Zu gewinnen gab es unter anderem Werkzeug, Strickwaren, Getränke, Gutscheine, Blumen und allerlei Essbares, wie Würste oder Torten. Nachdem zu Beginn die Regeln erklärt waren, entschied das Los, wer an welchen Tisch spielen musste.Nach zwei Runden und gut zwei Stunden stand der Sieger fest. JU-Mitglied Florian Ferstl konnte erst gegen Ende der zweiten Runde seine meist älteren Gegner abhängen. Mithervorragenden 135 Punkte und 13 Solos gewann er die 250 Euro. Mit nur einen Punkt Rückstand und 14 gewonnen Solos belegte Heinz Hergl den zweiten Platz und gewann150 Euro. Immerhin noch 100 Euro gingen an die Drittplatzierte Maria Süß mit 120 Punkten und neun Solos. (gnf) Bild: Die drei Sieger Florian Ferstl(JU), Heinz Hergl und Maria Süß (v.l. mit Geldpreis) mit dem JU/ CSU Team Thomas Albang, Peter Schießl, Verena Reiml, Peter Wunder, Nicole Fröhlich und Alexander Trinkmann (v.l.)

Quelle: MZ, Nicole Fröhlich

Kommentare (0)

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast. Optionales Login unten.